Das Internet kommt viel langsamer als gedacht

Wie verändert das Internet die Gesellschaft? Unsere Vorstellungen von Privatsphäre, den öffentlichen Diskurs, das Publizieren zum Beispiel? Momentan beobachte ich in Netzdiskussionen öfter mal so eine gewisse Enttäuschung darüber, dass sich nach den euphorischen Hoffnungen des Anfangs doch nicht allzu viel verändert hat. Dass zum Beispiel Blogs nicht das gebracht haben, was man sich von ihnen versprochen hat. Manche meinen, sie hätten ihr Potenzial schon ausgereizt und mehr als das bisschen, was jetzt da ist, kommt nicht mehr. Die Revolution ist ausgeblieben, wie schade. Ich glaube, dass das eine ziemliche Binnenperspektive ist, die daher rührt, dass die Geschwindigkeiten „im Internet“ und „außerhalb des Internet“ sich sehr unterschiedlich darstellen. Wer selber seit zehn Jahren, also einer gefühlten Ewigkeit, bloggt oder zumindest Blogs liest, mag das für eine lange Zeit halten. Kulturell gesehen ist es aber eine sehr kurze Zeit. Kulturelle Muster und Gewohnheiten ändern sich in der Breite nicht so schnell, wie eine neue App hipp wird und dann wieder überholt

read more Das Internet kommt viel langsamer als gedacht