Republik der Frauen?

Heute bekam ich eine Anfrage von einer italienischen feministischen Zeitung für einen Artikel über die Regierungsbildung unter der Überschrift: „Republik der Frauen“? So hat nämlich dort ein Radiokommentator die neue Regierung bezeichnet. Diese unterschiedliche Wahrnehmung der „Merkelianischen Veränderungen“ in der deutschen Politik zwischen Ausland und Inland fasziniert mich schon eine Weile, und auch, dass die (zumindest für mich) so offensichtliche „Weiblichkeit“ in der Merkelschen Amtsführung in Deutschland von so wenigen anderen gesehen wird, speziell nicht von Linken und Feministinnen. Und deshalb habe ich mal eine Frage an euch: Wenn das, was Merkel macht, eurer Ansicht nach keine „weibliche“ Politik ist und man die neue Regierung trotz der starken weiblichen Präsenz in den Ministerien nicht als „Republik der Frauen“ bezeichnen kann – wie müsste eine Politik aussehen, die diese Attribute verdienen würde? Was wäre eine „weibliche“ Veränderung der Parteipolitik und der repräsentativen Demokratie, die ihr als solche gelten lassen würdet?

Einen Menschen wollen, wie er/sie ist?

Gerade las ich auf Twitter einen Satz, der mir das Wesen der Liebe ziemlich genau auf den Punkt zu bringen scheint: Einen Menschen zu nehmen wie er ist, ist gar nichts, das muß man immer. Die wirkliche Liebe besteht darin, ihn auch zu wollen, wie er ist. (@wolf_1000) Mich sprang der an, weil ich mich schon oft darüber gewundert habe, wie häufig Menschen in Liebesbeziehungen (und ich glaube, mehr Frauen als Männer) den_die andere verändern möchten. Auch viele Beziehungskonflikte drehen sich doch darum, dass der_die andere sich bitte ändern soll. Wenn er_sie nicht das und das ändert, dann werde ich ihn verlassen, wird dann zum Beispiel gesagt. Ich selber hatte eigentlich nie den Wunsch, jemanden zu ändern. Also im Zusammenhang mit Liebe. Arbeitskollegen oder Mitbewohnerinnen gegenüber stelle ich schon mal solche Forderungen, zum Beispiel dass ich verlange, sie sollen zu Sitzungen pünktlich kommen oder mir nicht meinen Käse wegessen ohne neuen zu kaufen. Und insofern ein Liebespartner eventuell auch Mitbewohner ist,

read more Einen Menschen wollen, wie er/sie ist?