Bin noch sprachlos

Vier Tage lang war ich in Österreich bei der „Denkumenta“ und bin noch etwas sprachlos. Die Begegnungen und Diskussionen dort waren so gut, dass ich ein bisschen Angst habe, etwas kaputt zu machen, wenn ich versuche, es in Worte zu fassen. In der Zwischenzeit gibt‘ schon mal ein Blog und Fotos.

3 Gedanken zu „Bin noch sprachlos

  1. Mir ergeht es ähnlich: meine Erinnerung bleibt so offenfühlbar präsent – eben gutes Leben. Danke danke!

  2. hab mich schon gewundert, außerdem gibt es auch so viele neue wörter, das es noch weniger sicher ist verstanden zu werden als eh schon: -)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s