15 Gedanken zu „Fuffzich

  1. Eine ähnlich schöne (m.E.) Betrachtung von „Genug“ findet sich (für mich) bei Birgit Vanderbeke in ihrem Buch „Gut genug“. Finde der Artikel liest sich übrigens sehr entspannt.

  2. Ich moechte auch gerne gratulieren!!

    Und ich wuerde mich freuen, wenn die Haltungen „Ich habe genug“ und „Ich bin noch hungrig“ akzeptiert werden wuerden ohne die eine ueber die andere zu stellen und vielleicht auch ohne zugehoerige Altersklasse. Manche Menschen „haben genug“ im Leben, und das ist prima, und andere moechten noch Dinge erreichen oder Neues erleben, und das ist auch prima. Bloed ist lediglich wenn man das eine gerne moechte aber von einem das andere erwartet wird.

    Geniess Dein „genug haben“! 🙂

  3. Herzlichen Glückwunsch! Zu Fünfzig, zu Genug, zum Blog, zu allem. Ich lese gerne hier mit, Danke schön. Und der Artikel ist toll.

  4. Antje Schrupp nun 50 ?

    Du siehst dich selbst nun draußen?
    Außerhalb der beworbenen (HauptZiel)Gruppe
    nicht mal als Schau(fenster)Puppe
    beworben stets von – wem eigentlich? außen.
    Jedenfalls wärest du nun nicht mehr Beworbenes,
    also eher nun Verworbenes.

    Verworbenes – stets irgendwann Verlogenes.
    50 Jahre hin oder her, da tut sich niemand mehr schwer?
    Oder es stimmt da was nicht: der angenommene Be Werber .
    Hast du eine(n) andere(n) im Sinn, Herzen und Geist,
    erscheint manchem das sogar dreist –
    bist du mit 50 schon wieder „drin“,
    besser: überhaupt erst „in“,
    selber nun als Vererber
    Und alles Andere erscheint mächtig als Ver worben,
    verlogen und verdorben.

    Wer, mit Verlaub,
    suggeriert nur Zielgruppe(n) als Leben?
    Die wollen dir nichts geben
    verfolgen ganz anderes Streben
    Zielgruppenerfinder sind
    wie unreife Kinder
    sie stellen sich was vor
    machen daraus ein Tor
    und stehen zuletzt dann –
    selbst davor:
    Als Tor vorm eigenen Tor.

    happy birthday und:
    Willkommen in DER Zielgruppe!
    als fesche reife Puppe –
    nicht als Schau und nicht als Pfau.
    Nun bist du drin
    Ist das nicht „in“,
    endlich in Deiner Gruppe?

  5. Dann wünsche ich Dir zum „genug“ jetzt noch „das beste“ 😉
    Von allem natürlich. Was auch immer das sein mag 😉
    Herzlichen Glückwunsch unbekannter Weise!

  6. Herzlichen Glückwunsch!

    Ein schöner Text. Meine Mutter ist in diesem Jahr auch 50 geworden und hat das mit einer großen Gelassenheit und Freude gefeiert. Ich muss sagen, ich bin fast ein bisschen neidisch. Ich werde im nächsten Jahr 30 und seit meinem 29. Geburtstag zittere ich etwas davor. Da hab ich das total gegenteilige Gefühl, es ist auch so ein Abschied vom Jungsein und nun muss man irgendwie alles in Angriff nehmen, bei dem man früher sagte, man hätte noch ewig Zeit. Heiraten, Kinderkriegen, die Superkarriere, ein Buch schreiben, was weiß ich.

  7. @Ariane – Danke, ja, das kann ich mir vorstellen, und es beschreibt schön den Unterschied, so wie ich es erlebe: Ich kann zwar jetzt auch noch alles Mögliche in Angriff nehmen, MUSS aber nicht mehr – das war bei mir mit Dreißig auch noch anders, da fühlte ich mich schon unter dem Druck, jetzt doch endlich mal „etwas zu werden“. Wobei natürlich beides Vor- und Nachteile hat, ein bisschen Wehmut ist auch schon dabei, wenn ich mir klar mache, dass ich mein Leben nicht mehr völlig neu aufrollen kann, so wie das mit Dreißig durchaus noch möglich gewesen wäre….

  8. Liebe, verehrte Antje Schrupp,
    herzlichen Glückwunsch zu Ihrem 50. Geburtstag. Da sind Sie ja noch einen ganz junger Hüpfer.
    Alles , alles Gute für Sie und bleiben Sie weiterhin so aktiv.
    Liebe Grüße
    Irene

  9. von mir auch: alles gute zum geburtstag

    – und: niemand muss etwas müssen (egal in welchem alter) – den druck, den manche schon mit 30 verspüren, den hatte ich komischerweise nie…. ist das jetzt ausdruck einer abgeklärten haltung – oder einfach nur schietegal-mentalität? just my 5 cents. 🙂

    aber wie auch immer: den verlinkten artikel fand ich brilliant geschrieben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s