Die Vermännlichung der Welt

Frank Schirrmacher bei seiner Fastenpredigt in der Katharinenkirche. Foto: Rolf Oeser

Frank Schirrmacher bei seiner Fastenpredigt in der Katharinenkirche. Foto: Rolf Oeser

Hatte ich nur einen schlechten Tag als ich am Aschermittwoch den Gottesdienst zum Auftakt der diejährigen Fastenzeit und die Predigt von Frank Schirrmacher so schrecklich vermännlicht fand, oder ist das eine erschreckende Tendenz, vor der wir auf keinen Fall die Augen verschließen dürfen? Was geschieht, wenn immer mehr Frauen sich resigniert in ihre Nischen zurückziehen, weil sie die allgegenwärtige Dominanz des männlichen Habitus in der „Welt“ nicht mehr ertragen?

Dazu habe ich einen Artikel im Online-Forum „Beziehungsweise weiterdenken“ geschrieben. Bin mal gespannt, was Ihr davon haltet: http://www.bzw-weiterdenken.de/index.php?m=artikel&rub=2&tid=188

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s