Wie kommen wir aus der Scheiße wieder raus?

Benni ich haben am Donnerstag wieder gepodcastet. In Episode 31 von „Besondere Umstände“ beantworten wir die Frage: Wie kommen wir aus der Scheiße jetzt wieder raus?

Es geht um Strategien gegen Rechts, Alte weiße Männer (und ob man sie so nennen soll), Politik als Psychologie, Gefühle, Geschichte, die gefährliche Nähe zwischen „linken“ und „rechten“ Argumentationen und das neue Historische Museum in Frankfurt.

Die Aufnahme klingt ein bisschen räumlich, weil wir aus Temperaturgründen nicht ordentlich am Tisch sitzen können, sondern mehr oder weniger auf Sessel und Sofa herumgehampelt sind, d.h. in ständige wechselndem Abstand zum Mikrofon. Seht es uns bitte nach….

Hier gehts zum Podcast

3 Gedanken zu „Wie kommen wir aus der Scheiße wieder raus?

  1. „Luthers Aufforderung, dem Volk aufs Maul zu schauen, sollte sich besonders die politische Linke zu Herzen nehmen. Das ist aber nicht damit zu verwechseln, dem Volk nach dem Munde zu reden. “

    „Wenn die Lage so ernst ist, wie die Linke sie immer darstellt, dann ist das Gebot der Stunde, dass sie mit sich selbst anfängt und das Trennende überwindet.“

    Obige Zitate sind folgendem Beitrag entnommen:
    https://www.rubikon.news/artikel/dem-volk-aufs-maul-schauen

    Lesenswert auch deshalb, weil der Artikel darauf hinweist, dass „echte Fragen“ sich als hilfreich erweisen könnten, bei der Frage:
    „Wie kommen wir aus der Scheiße wieder heraus?“

    Gefällt mir

  2. Die kluge Rede des Historiker Philipp Blom zeigt die Notwendigkeit
    von ‚Aufklärung mit allen Sinnen‘ wozu ‚riskantes Denken‘ gehört.
    https://www.deutschlandfunk.de/salzburger-festspiele-2018-wer-die-aengste-kontrolliert.911.de.html?dram:article_id=424013

    Erinnert mich an eine Aussage von Dir, liebe Antje:
    ‚Denken macht glücklich‘.
    Alles das braucht’s ja unbedingt, um aus der vorliegenden Scheiße
    heraus zu kommen.

    Gefällt mir

Datenschutzhinweis: Die Kommentarangaben und die Mailadresse werden an Automattic, USA (die Wordpress-Entwickler) übermittelt. Details hierzu in der Datenschutzerklärung (Link links). Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s