Dummheit

Interessantes Interview über Dummheit. Ich teile das meiste.

Vor einiger Zeit schon hatte ich mal eine Debatte über Dummheit anstoßen wollen, da gab es aber viele Einwände, manche Leute fanden es überheblich, andere „dumm“ zu nennen. Oder diskriminierend (ähnlich, wie wenn man „behindert“ als Schimpfwort nehmen würde). Oder diskursverweigernd, nach dem Motto, man kann doch nicht andere Meinungen einfach als „dumm“ abqualifizieren.

Mich hat das nicht ganz überzeugt, und ich sehe es ähnlich wie Heidi Kastner in diesem Interview: Dummheit ist etwas, das man beschreiben und analysieren kann. Sie hat nichts mit Intelligenz oder ihrem Fehlen zu tun, generell nichts mit Fähigkeiten, die man (nicht) hat. Sondern Dummheit ist eine Praxis, eine Geisteshaltung, die schädlich ist, wenn auch nicht immer selbst verschuldet, da auch gesellschaftliche Umstände Menschen „dumm machen“ können.

Aber man muss gegen die Dummheit etwas unternehmen, denn sie richtet Schaden an.

Ich bin Journalistin und Politologin, Jahrgang 1964, und lebe in Frankfurt am Main.

Ein Gedanke zu “Dummheit

Datenschutzhinweis: Die Kommentarangaben und die Mailadresse werden an Automattic, USA (die Wordpress-Entwickler) übermittelt. Details hierzu in der Datenschutzerklärung (Link links). Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s