Differenzphilosophie

Die Politik der Frauen

In den vergangenen Wochen habe ich das neue Buch der italienischen Philosophin Chiara Zamboni gelesen, in dem es um das „Denken in Anwesenheit“ geht. Ihre These ist, dass Denkprozesse anders ablaufen, je nachdem, ob zwei oder mehr Menschen sich persönlich… Weiterlesen ›

Viel mehr als Gleichberechtigung…

Seit zehn Jahren gibt es im Christel Göttert-Verlag eine Reihe mit kleinen, quadratischen philosophischen Bändchen mit aktuellen Impulsen feministischer Denkerinnen. Soeben sind zwei neue erschienen: „Mutter, Sprache, Autorität“ von Andrea Günter (das bespreche ich später an dieser Stelle auch noch),… Weiterlesen ›

Was wäre wenn?

Wie wäre es, wenn wir uns eingestehen, dass unsere Ziele alles andere als klar sind? Sowohl die persönlichen, als auch die gesellschaftlichen oder politischen? Dass das Neue nicht dadurch in die Welt kommt, dass wir es erfinden, sondern dadurch, dass… Weiterlesen ›