Feminismus auf 100 Seiten

9783150205419Die Reclam-Reihe 100 Seiten mag ich sehr, ich mag das Konzept, sich einem Thema kurz und knackig zu nähern, gerne auch persönlich, und dabei gleichzeitig viele Hinweise da zu lassen, auf denen man weiterforschen kann.

Jetzt ist ein Bändchen zum Feminismus erschienen –  lobenswerter Weise zusätzlich zu dem Bändchen über Emanzipation, das es schon gibt. Nicht viele Leute und schon gar nicht Verlage wissen ja, dass Feminismus und Emanzipation zwei ganz verschiedene Sachen sind!

Autorin des Feminismus-Bandes ist Barbara Streidl, die mich vor kurzem erst für den Lila Podcast über das Schwangerwerdenkönnen interviewt hat.

Feminismus auf nur hundert Seiten darzustellen ist natürlich der Wahnsinn. Tatsächlich ist die Fülle von Daten, Namen, Fakten manchmal arg dicht, und ich könnte mir vorstellen, dass es für Neueinsteiger*innen in das Thema sogar etwas zu viel ist. (Ich komm sogar auch drin vor :))

Trotzdem liest sich das aber nicht ermüdend, was vor allem am dialogischen Zugang liegt. Barbara erzählt von sich selbst und stellt den Leser*innen Fragen, das hilft, um die Komplexität dann auch mal wieder herunterzukochen. Hilfreich ist auch die schöne Gestaltung mit Kästchen, Infoboxen, Zeichnungen. 

Es geht zudem nicht nur um feministische Theorie und Positionen (das auch), sondern das Thema wird im Bezug zu aktuellen News erzählt. Das Bändchen ist deshalb definitiv auch interessant für alle, die gar noch nicht so viel vom Feminismus wissen, aber die Debatten darüber mit einem Ohr (oder sogar nur mit einem halben) mitverfolgen. Hier können sie nachlesen, was genau es mit allem auf sich hat.

Ganz überwiegend beschäftigt sich das Buch mit heutigen Feminismen, auch in ihrer Vielfalt und Differenz, einen kleinen Rückblick auf die Geschichte gibt es aber auch, zumindest bis ins 19. Jahrhundert.

Man muss das Buch nicht auf einmal durchlesen (obwohl das geht), sondern kann an vielen Stellen innehalten, sich vielleicht das eine oder andere der erwähnten Bücher genauer anschauen.

Also Leseempfehlung, gerade für alle, die sich für Feminismus interessieren, aber noch unsicher sind, ob sie schon so richtig den Überblick haben. Die Lektüre hilft dabei, sich selbst, die eigenen Anliegen, Ansichten und Bedürfnisse, auf diesem großen Gebiet namens „Feminismus“ zu verorten. Und natürlich eignet sich das Büchlein auch super als Geschenk.

Barbara Streidl: Feminismus. 100 Seiten. Reclam, 2019, 10 Euro. 

Siehe auch:
Katrin Rönicke: Sex
Barbara Streidl: Langeweile

Ich bin Journalistin und Politologin, Jahrgang 1964, und lebe in Frankfurt am Main.

Ein Gedanke zu “Feminismus auf 100 Seiten

Datenschutzhinweis: Die Kommentarangaben und die Mailadresse werden an Automattic, USA (die Wordpress-Entwickler) übermittelt. Details hierzu in der Datenschutzerklärung (Link links). Sie können gerne Pseudonyme und anonyme Angaben hinterlassen.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s